Verband

Der Stadtzürcher Fussballverband wurde 1922 als freie Vereinigung der damaligen Serien B-C-D gegründet.
Ursprünglicher Zweck war die Schaffung einer zentralen Anlaufstelle für die vielen neu gegründeten und schon bestehenden Fussballvereine der Stadt Zürich und den städtischen Behörden zwecks Zuteilung der öffentlichen Fussball- und Trainingsplätze.
Erst 1934 nahm der Verband konkrete Formen an und in der Person von Arnold Loher vom Ballspielclub wurde der erste Präsident gewählt.
1938 kam als weitere Funktion die Organisation der Stadtzürcher Schulhaus-Meisterschaft dazu.
Dieser Anlass wurde unter dem Namen "Schüeli" immer bekannter und selbst während der Kriegsjahre trotz der "Anbauschlacht" auch grösser.
In den Siebzigerjahren wurde der Wunsch nach einer Fussballschule als unmittelbare Vorbereitung für die "Schüeli" immer grösser und so werden wir im Jahre 2001 bereits die 28. Auflage der beliebten, für alle Kinder mit oder ohne Vereinszugehörigkeit offenstehenden Trainings auf der Allmend Brunau resp. Sportplatz Neudorf Oerlikon durchführen.

Unsere bisherigen Präsidenten:

1934 - 1939 Loher Arnold
1939 - 1956 Baldenweg Edi
1956 - 1962 Kunz Max
1962 - 1967 Brandenberger Heinrich
1967 - 1976 Spörndli Richard
1976 - 1988 Rombach Arthur
1988 - 2002 Sturzenegger Hugo
2002 - 2014 Egger Urs
2014 - heute Marcel Cornioley